Eine eigenartige Stimmung im Land…

von Pixabay

Früher kämpften die Wähler für ihre Partei durch die sie ihre Interessen vertreten glaubte.
Heute kämpfen die Parteien um die Wähler um ihre Macht und ihre Pfründe zu erhalten.

Man liest über den Kampf um die Wählerstimmen, bei dem offenbar jedes Mittel recht ist. Das einzige Gebot das gilt, ist nicht erwischt zu werden beim unlauteren Wahlkampf. Sonst ist alles erlaubt.
Dann appelliert noch der Finanzminister an die Abgeordneten: „Denken sie an das Land und die Menschen, für die sie Verantwortung tragen“, nach dem jede Partei, also auch die seine, ihre millionenteuren Wahlzuckerl verteilt haben.

Düringer hat nicht unrecht wenn er meint: während die Kacke, die der andere fallen lässt als Scheiße hingestellt wird, wird die eigene als Musse Chocolate verkauft.

Aber in nicht einmal 2 Wochen sind die Wahlen vorbei und es geht weiter wie bisher. Das Wahlvolk versinkt wieder in der Bedeutungslosigkeit und wirkt eher störend und unangenehm auf die Politikerkaste.

Vielleicht gibt es noch Hoffnung, dass eine oder zwei kleine Partien oder Bewegungen ins Parlament kommen, die darauf hinweisen, dass Kacke immer Scheiße ist, egal von wem sie kommt. Sie ist auch immer braun, auch wenn sie von den Blauen oder den Grünen kommt 😉

Bildquelle: pixabay

Kommentar verfassen