Kurkuma färbt nicht nur den Reis und die Gewürzgurken schön gelb, sondern hat auch eine ganze Menge an gesundheitlichen Vorteilen.
Die University of California hat folgendes herausgefunden:

Der im Kurkuma enthaltene Farbstoff Curcumin hilft der Haut, sich vor freien Radikalen zu schützen, da es die Produktion von Kollagen und Elastin anregt.

Kurkuma hat eine entzündungshemmende Wirkung, dadurch hilft es auch bei Verdauungsstörungen und regt die Produktion von Gallenflüssigkeit an, welche beim Abbau von schwer verdaulichen Nahrungsfetten hilft. Völlegefühl und Blähungen werden reduziert.

Curcumin hat auch Auswirkungen auf unser Gehirn. Es hat positive Auswirkung auf unser Gedächtnis und unsere Emotionen. Möglicherweise kann es daher in hohen Dosen auch gegen Alzheimer helfen.

Da seine antioxidative Wirkung das Immunsystem stärkt, kann der regelmäßige Verzehr von Kurkuma Erkältungskrankheiten vorbeugen. (Ich fürchte, ich habe in letzter Zeit zu wenig Kurkuma gegessen, denn gerade jetzt beim Schreiben dieser Zeilen macht sich bei mir die lebensbedrohliche Männergrippe bemerkbar 😉 )

Mehr dazu findest du hier:
https://www.msn.com/de-at/gesundheit/ernaehrung/wundermittel-kurkuma-das-kann-das-asiatische-gewürz/ar-BBIOW8d?ocid=spartanntp
http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/ernaehrung/curcuma-wirkung100.html

2 Comments

  1. Hallo Gerhard!
    Trinke schon seit einiger Zeit die Goldene Milch, und habe noch keine Verkühlung gehabt. Solltest auch trinken.
    LG Franziska

  2. Hallo Franziska,
    bei uns kommt Kurkuma auch in fast jede Speise. Ich bin selten verkühlt, aber diesmal hat es mich voll erwischt…Na ja, wird auch vorbei gehen..
    LG Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.