Wirtschaftspakte mit den Ärmsten der Armen – zum Nachteil der Ärmsten der Armen

Vor zwei Jahren habe ich diesen Beitrag auf FuF veröffentlicht. Hat sich seither etwas geändert?

Die EU zwingt Kenia, Hühnerteile aus Europa zu importieren. Teile, die in unseren Wohlstandbäuchen nicht hinein wollen, müssen die Menschen in Afrika kaufen.
Wenn sie den Import nicht zu lassen, werden Schnittblumen aus Kenia mit hohen Importzöllen belegt.

Dadurch gehen hunderte kleine einheimische Zuchtbetriebe und Futtermittelhersteller zu Grunde.
Die gefrorenen Fleischblöcke, von denen man nicht weiß, welche Hühnerteile in welchem Verhältnis darin enthalten sind, liegen den ganzen Tag ungekühlt am Markt und wenn sie endlich beim Verbraucher angekommen sind, sind sie meist schon verdorben.

Nestle nimmt den Afrikanern das Wasser weg!

EU ruiniert afrikanische Milchbauern

Diese Liste lässt sich unendlich fortsetzen.
Nun kommen die arbeitslosen Afrikaner nach Europa

Jetzt frage ich Euch:

wo sind die christlichen Werte?
Wo sind die Europäischen Werte?
Wo ist die Menschlichkeit?
Wo ist die Demokratie?
Ich sehe nur Geldgier und Machtgier unter dem Deckmantel von christlichen und europäischen Werten.
Menschlichkeit ist der Menschenverachtung gewichen.
Wie kommt ein demokratiebewußter, menschlich denkender Mensch aus diesem Teufelskreis heraus?
Alle, vom Volk gewählten Parteien sitzen auch in der EU und stimmen diesem Desaster zu.
Bin ich jetzt ein Pessimist oder ein Realist oder ein Raunzer? Ich bin ein Frustrierter!

Visited 21 Times, 2 Visits today

Über Gerhard Neuwirth

Ich bin Reikilehrer und arbeitete in eigener Praxis für energetische Heilweisen. Heute bin ich in Pension und stelle meine Erfahrungen informativ auf meiner Homepage zur Verfügung. Da es Gottseidank noch immer Menschen gibt, die nicht immer mit PC oder Handy verbunden sind, habe ich mich entschlossen, meine Gedanken auch in Buchform zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.