Dickdarm Meridian

Heilfarbe: gelöschtes Gold oder ocker
Prinzip: loslassen
Zugehöriges Chakra: Sakralchakra

Lunge und Dickdarm sind die wichtigsten Filter in unserem Immunsystem. Die Lunge filtert viele Schadstoffe, die wir einatmen und ein Großteil des Immunsystems wird über den Dickdarm gesteuert.
Der Dickdarm ist eigentlich kein Verdauungsorgan. Er entzieht nur Wasser aus dem schon verdauten Speisebrei und ist bei vielen Immunschwächen beteiligt.
Durch die Funktion des Wasser- Entziehens ist er auch für Verstopfung zuständig und diese hat wieder mit dem Loslassen bzw. Festhalten zu tun.
Auf der körperlichen Ebene lasse ich den Kot, den ich nicht mehr brauche und der mir schadet, wenn er zu lange in mir ist, nicht los.
Auf der Chakren Ebene kann ich die Vergangenheit, alte Gedankenmuster oder Verhalten nicht loslassen.
Der Dickdarmmeridian ist der Meistermeridian des Kopfes. Alle Krankheiten im Kopf entstehen durch eine Störung im Dickdarmmeridian, da sich das Loslassen hauptsächlich im Kopf abspielt. Bei Migräne ist das Loslassen ein häufiges Thema. Er steht dauernd unter Tätigkeitszwang und kann sich nicht entspannen. Durch den Migräne Anfall wird er förmlich hingelegt und gezwungen zum Entspannen und Ruhen.
Sowohl Dickdarm als auch das Sakralchakra haben das Thema Vergangenheitsbewältigung: Das zu Bewältigen, was passiert ist.
Bei Schnupfen (Kopf = Dickdarmmeridian, triefende Nase = Lymphmeridian) sollte man sich fragen, was passiert ist, das man nicht bewältigen kann und jetzt zu schaffen macht.
Bei chronischen Ohrenschmerzen ist meist die Frage: was mir noch immer im Ohr klingt, was ich nicht hören will, nicht verarbeiten und loslassen kann.
Luft im Darm bedeutet, Geistiges nicht verdauen zu können oder behalten zu wollen. Das Wesentliche nicht herausnehmen. Blähungen findet man häufig bei Menschen die nicht in Gang kommen oder keine Entscheidungen treffen können.

Neue Gedankenmuster:
Ich löse mich aus der Vergangenheit
Ich lebe nur noch im Hier und Jetzt und treffe neue Entscheidungen.
Ich denke klar und kann alle neuen Erfahrungen leicht und freudig aufnehmen und Verdauen

Posted in .