Mein letzter Gedanke…

Mein letzter Gedanke im Heute entscheidet über mein Befinden im Morgen.

Tausende Gedanken durchströmen täglich unser Gehirn. Unser Unterbewusstsein beschäftigt sich immer mit dem letzten. Am Längsten beschäftigt es sich wohl mit dem letzten Gedanken vor dem Einschlafen, da der nächste Gedanke erst mit dem Aufwachen kommt.

Diese Tatsache machen wir uns zum Beispiel vor einer wichtigen Entscheidung oder vor einer Prüfung zu Nutze. Wir lesen unsere Unterlagen vor dem Schlafen gehen noch einmal durch und legen sie dann unter dem Kopfpolster. Wir gehen mit dem Gedanken schlafen, alles gut vorbereitet zu haben und morgen alles gut gehen wird. Somit stehen die Chancen gut, die Prüfung zu bestehen.

Warum kann die Prüfung trotzdem schief gehen?

Wenn der letzte Gedanke anstatt „morgen wird alles gut gehen“ „aber bei meinem Pech stellt der Lehrer die falschen Fragen“ ist. Dann beschäftigt sich das Unterbewusstsein ständig mit dem Pechvogel.

Hier spielt wieder das letztens besprochene KU des unbewussten Selbst mit, welches uns alles recht machen will. Wir bekommen entweder die Bestätigung, dass alles gut geht oder eben, dass wir ein Pechvogel sind…

Diesen Mechanismus sollten wir auch bei der Kommunikation mit unseren Mitmenschen beachten.

Sollten wir einmal Kritik üben müssen, so sollte sie immer einen positiven Ausklang haben.
„Heute hast du dir nicht viel Mühe bei der Hausaufgabe gemacht, aber wie ich dich kenne, wirst du das morgen wieder gut machen“
„Ihre Mitarbeit lies heute zu wünschen übrig, aber es kann nicht jeder Tag optimal verlaufen. Ich bin aber überzeugt, morgen sind sie gut ausgeschlafen und wieder voll Motivation.“
In beiden Fällen hat der Gerügte zwar die Kritik mitbekommen, aber er hat auch erfahren, dass er ein wertvoller Mensch ist, dem Vertrauen und Wertschätzung entgegen gebracht wird.

Visited 205 Times, 1 Visit today

Über Gerhard Neuwirth

Ich bin Reikilehrer und arbeitete in eigener Praxis für energetische Heilweisen. Heute bin ich in Pension und stelle meine Erfahrungen informativ auf meiner Homepage zur Verfügung. Da es Gottseidank noch immer Menschen gibt, die nicht immer mit PC oder Handy verbunden sind, habe ich mich entschlossen, meine Gedanken auch in Buchform zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.