Träume (die Macht der Gedanken 2 )

Als ich als junger Chemiker mit der Aufgabe betraut wurde, ein Labor zur Qualitätssicherung einzurichten, lernte ich was Träume für mich bedeuten.
Ich kam in den Raum, der sich später Labor nannte. Darin standen einige Tische, die unter der Last der Kisten die darauf standen, zusammenzubrechen drohten. In den Kisten befanden sich alte Laborgeräte, Bunsenbrenner und Gläser, deren Bedeutung ich nur von Lehrbüchern des vorigen Jahrhunderts kannte.
Ich bestellte einige Fachzeitschriften für eine zeitgemäße Qualitätskontrolle über Laboreinrichtungen für den Lebensmittelbereich.
Ich hörte mir die unerfüllbaren Wünsche meines Direktors an und bat um eine Woche Bedenkzeit.
In der HTL lernten wir wie man Proben analysiert anhand von Methoden, die schon vor 10 Jahren als veraltet galten und somit hatte ich keine Ahnung von automatischen Analysesystemen.
Um mit Hilfe der erlernten Methoden, für einen Großbetrieb effiziente Qualitätssicherung zu betreiben, bräuchten wir ein Labor in der doppelten Größe und mit mindestens 10 Laboranten und ich stand alleine da.
Am Wochenende träumte ich:
Ich sah mich in einem modernen Labor mit weißen Möbeln, die mit dunkelroten Laden versehen waren. Auf den Tischen standen orangefarbene Geräte und der hohe Raum wirkte durch einen grünen Streifen an den Wänden optisch etwas niedriger.
Am Montag kamen dann die bestellten Kataloge und Fachzeitschriften.
Zuerst fand ich Analysegeräte, die für unsere Betriebsgröße passten. Sie waren zufällig orange.
Dann fand ich Labormöbel, die vom Preis her in Ordnung waren und die hatten dunkelrote Laden.
Preise und Lieferzeiten wurden ausgehandelt, und der Vorstand bewilligte das Budget.
Als der Raum neu ausgemalt wurde, konnte ich den Malermeister überzeugen, dass hier unbedingt noch ein grüner Streifen her muss, damit das Labor nicht so unendlich hoch wirkte, und das ohne Aufpreis.
3 Monate später konnte ich zusammen mit 2 Mitarbeiterinnen mit der Arbeit beginnen!

Dadurch merkte ich, wenn Träume oder Wünsche durch viel Emotionen und festen Glauben getragen werden, können sie ganz leicht realisiert werden!

Siehe auch:

Die Macht der Gedanken (1)

 

 

 

Visited 81 Times, 2 Visits today

Über Gerhard Neuwirth

Ich bin Reikilehrer und arbeitete in eigener Praxis für energetische Heilweisen. Heute bin ich in Pension und stelle meine Erfahrungen informativ auf meiner Homepage zur Verfügung. Da es Gottseidank noch immer Menschen gibt, die nicht immer mit PC oder Handy verbunden sind, habe ich mich entschlossen, meine Gedanken auch in Buchform zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.