Lebermeridian

Heilfarbe: eidottergelb
Prinzip: Wut, Erregung und Aggression
Zugehörige Chakren: Milzchakra (3)

Die Leber ist das Entgiftungsorgan und für die Entgiftung ist ein Maß an Aggression und Wut notwendig. Übertriebene Wut wird mit Harmonie ausgeglichen (eidottergelb).
Bei Leberproblemen ist es wichtig, herauszufinden, ob alle Organe mit der Leber in Verbindung stehen.
Gibt es keine Verbindung zum Dünndarm, regt sich die Leber über die Art des Denkens auf.
Ist die Verbindung zum Herzmeridian unterbrochen, gibt es Aufregung über die Art, wie die Liebe gelebt wird.
Die fehlende Verbindung zu Milz-Pankreas macht die Leber über den Umgang mit sich selbst wütend.
Ärgert man sich dauernd über sich selbst, wird die Leber krank, auch wenn man sich gesund ernährt und nicht raucht oder trinkt.
Ist nur die Verbindung zur Milz gestört, regt man sich oft auf, wenn man selbstgesteckte Ziele nicht erreicht.
Die Leber hat eine unglaubliche Regenerationsfähigkeit. Bei einem Gewicht von ca 1,5 kg wird jede einzelne Zelle innerhalb von ca. 7 Wochen ausgetauscht. Bei einer Leberzirrhose jedoch funktioniert die Regeneration nicht mehr.

Neue Gedankenmuster:
Ich handle und denke immer in Harmonie.
Die beste Lösung ist, den Konflikt in Frieden und Harmonie zu lösen.