Das Energiesystem des menschlichen Körpers

Um die Natur der Chakren beschreiben zu können gehen wir von folgenden Faktoren aus:

  • Der Mensch besteht aus Körper, Seele und Geist.
  • Die Physik geht davon aus, dass Energie und Materie unterschiedliche Ausdrucksformen ein und derselben Kraft sind.
  • C.G Jung klassifiziert die psychologischen Ebenen in bewusst, unbewusst, und kollektiv-unbewusst.
  • Im Sinne der heutigen Erkenntnisse kann man sagen, dass das Leben aus einer Vielzahl energetischer Felder besteht, die sich gegenseitig beeinflussen und miteinander und mit der Umwelt im weitesten Sinne in ständigen Austausch stehen.

Unter diesen Faktoren differenziert Horst Krohne (einer der profiliertesten deutschen Geistheiler) die Ganzheit des Menschen in drei Ebenen:

  1. Der Körper mit den bewussten Gehirnfunktionen wird von Nervensystem und den fünf Sinnen gesteuert. Es sind dies bioelektrische Funktionen.
  2. Die psychisch- seelischen Funktionen sind unbewusst und werden vom Meridiansystem, den Reflexzonen, der Aura sowie den Gefühlen und Emotionen gesteuert und beeinflusst. Es sind dies biomagnetische Funktionen.
  3. Die geistige Ebene ist kollektiv unbewusst. Dazu zählen die sieben Hauptchakren und die Nebenchakren sowie die Kundalini mit deren Kommunikationssystemen.

Die ersten beiden Ebenen stehen in ständiger Wechselwirkung zueinander.

Verlaufen die Interaktionen zwischen den beiden Ebenen harmonisch, dann sind wir gesund, sind sie gestört und unharmonisch, dann werden wir krank.

Die dritte geistige Ebene ist mit den sieben Hauptchakren ein übergeordnetes System. Die Chakren steuern nicht nur die beiden untergeordneten bioelektromagnetischen Felder sondern sind auch die Informationsträger aller Lebensprozesse.

Alles Leben ist Geist.

Unser Energieverbrauch
In den letzten Jahren wurde durch wissenschaftliche Messungen festgestellt, dass der Mensch ca. 1000 Watt verbraucht bzw. abstrahlt.

300-350 Watt werden durch den Kalorienverbrauch in der ersten Ebene erzeugt.

300-330 Watt kommen aus dem Magnetfeld der Erde. Das erklärt auch die Müdigkeit der ersten Astronauten. Heute werden diese mit einem künstlichen Magnetfeld versorgt.

Doch woher stammt das fehlende Drittel unserer Energie?

Durch die verfeinerte Kirlianfotografie gelang es, die Zentren der menschlichen Energieerzeugung zu fotografieren. Diese liegen genau dort, wo laut indischer Mythologie die 7 Chakren liegen. Es ist somit geistige Energie.

Über die Chakren werden Prozesse wie Heilung, Regeneration, Wachstum, Leistung, Denkfähigkeit, Immunsystem usw. gesteuert.
In den Chakren sind auch Informationen über unsere Charaktereigenschaften, Neigungen und Talente gespeichert.

Lässt die Energiedichte in einzelnen Chakren nach oder kommt es zu Frequenzverschiebungen, dann kommt es zu Krankheiten, die sich in medizinischen Diagnosen in etwa folgendermaßen anhören: das ist nervlich bedingt, organisch sind sie völlig gesund.

Dauert diese Situation längere Zeit an, dann verlagert sich das Symptom ins Körperliche und die Krankheit ist auch organisch feststellbar.

Posted in .